Vortrag Orlando di Lasso

Orlando di Lasso und die schönste Musikhandschrift der Welt

 

Der Mielich-Codex ist eines der wertvollsten Bücher im Archiv der Bayerischen Staatsbibliothek. Das ab 1559 im Auftrag von Herzog Albrecht V. entstandene Werk enthält die berühmte Vertonung der Bußpsalmen durch den Münchner Hofkapellmeister Orlando di Lasso, einem der bedeutendsten Komponisten seiner Zeit. Außerdem wurde jede der etwa 400 Seiten des Codex von dem Münchner Maler Hans Mielich mit prachtvollen Miniaturen illustriert. Die Psalmtexte werden also von der Musik und der Malerei jeweils mit ihren eigenen, individuellen Mitteln interpretiert. Dazu treten Komentare, verfasst von Samuel Quicchelberg, dem Begründer der Museologie in Deutschland.

Der Vortrag geht auf das komplexe Beziehungsgeflecht von Text, Musik und Malerei dieses “Gesamtkunstwerks” ein und beleuchtet seine mehrschichtige Funktion als Musikhandschrift, Andachtsbuch und Repräsentationsgegenstand.

 

Ein Vortrag von Dr. Bernhold Schmid, ehem. Bayerische Akademie der Wissenschaften, Orlando di Lasso-Gesamtausgabe

 

Anmeldung unter  vorstand@dielinie1.de

Der Eintritt ist frei!

 

Termin
13. November 2022

Uhrzeit
18:00 – 19:30 Uhr

Veranstaltungsort
Pelkovenschlössl
Moosacher St.-Martins-Platz 2
80992 München

Nach oben scrollen